Aktualisiert am  / Messgeräte

Blutdruck Messen per App? Funktioniert das?

Einige Apps versprechen das Blutdruck Messen per App ganz ohne Hilfsinstrumente. Doch was steckt dahinter? Wie dies funktionieren soll und ob diese Apps ihr Versprechen halten können, erfahren Sie hier.

Inhalt:

So soll’s funktionieren

Manche Apps versprechen das Blutdruck-Messen per App, nur durch Nutzung der iPhone-Kamera und iPhone-Mikrofone. Die Messung erfolgt dabei zumeist so: Zuerst muss der rechte Zeigefinger auf die Linse und den Blitz der iPhone-Kamera gelegt werden. Danach muss die Unterseite des iPhones, genauer gesagt das Mikrofon, mit direktem Kontakt auf die Brust gepresst werden. Diese Position muss dann eingehalten werden bis ein Messergebnis ausgegeben wird.

App-Test

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese Apps einem Test zu unterziehen. Leider sind die meisten dieser Apps zum Blutdruck messen in der Zwischenzeit aus den europäischen App Stores verschwunden. Daher war es uns nicht möglich die Apps selbst zu testen.

Nichtsdestotrotz haben wir die App einem Faktencheck unterzogen. Generell funktioniert das Blutdruck Messen bei allen handelsüblichen Geräten auf ähnliche Art und Weise: Durch den Druck beim Aufblasen der Manschette werden die Schwingungen der Arterienwände messbar. Wie die Blutdruckmesser-Apps funktionieren sollen wird allerdings nicht angegeben.

Kommen wir zu den Messergebnissen: In einer unabhängigen Studie unterzog die Johns Hopkins University School of Medicine im Jahr 2016 eine dieser Apps, Instant Blood Pressure, einem Test - mit verheerenden Ergebnissen. So sind bei 77,5% aller Patienten mit Bluthochdruck (Blutdruckwerte über 140/90 mmHg) zu niedrige Messwerte festgestellt worden. Insgesamt lag die durchschnittliche Abweichung der Messwerte von den realen Werten im Schnitt um 12,4 mmHg systolisch und 10,1 mmHg diastolisch daneben.

Zudem wurde die Firma hinter dieser App im Jahr 2016 von der amerikanischen Federal Trade Commission (FTC) auf Grund von Falschaussagen beim Vertrieb der App verklagt. Die Anklage wurde später in einem Vergleich beigelegt.

Unser Faktencheck zeigt, dass die Mittel, die dem iPhone zur Verfügung stehen, noch nicht für zuverlässige medizinische Messungen ausreichend sind.

Seriöse Alternativen

Blutdruckmessgeräte mit Bluetooth

Eine seriöse Alternative zur Überwachung des Blutdrucks auf dem iPhone stellen Blutdruckmessgeräte mit Bluetooth und Apple Health Integration dar. Diese Geräte übermitteln in der Regel die Blutdruckwerte via Bluetooth an ihre Begleit-Apps, welche wiederum die Werte in Apple Health für andere Gesundheits-Apps wie Cora verfügbar machen.

Tipp: Mit der Cora App können Sie Ihre Blutdruckwerte aus Apple Health importieren und die Entwicklung des Blutdrucks langfristig überwachen.

In unserem Blutdruckmessgeräte Test haben die folgenden drei Bluetooth-Messgeräte besonders gut abgeschnitten:

Testsieger 3. Platz 4. Platz
Omron M700 Intelli IT Nokia BPM+ Beurer BM 85
Oberarm-Messgerät Oberarm-Messgerät Oberarm-Messgerät
Preis: etwa 75 € Preis: etwa 130 € Preis: etwa 85 €
Bei Amazon kaufen Bei Amazon kaufen Bei Amazon kaufen

Vielleicht bald möglich: Blutdruck messen mit der Apple Watch

Mit der Apple Watch lässt sich derzeit der Blutdruck ebensowenig zuverlässig messen wie mit dem iPhone. Allerdings deuten zunehmend Gerüchte und Patentanträge daraufhin, dass Apple an der Entwicklung von Armbänder für die Apple Watch arbeitet, die Gesundheitsdaten wie Blutzuckerspiegel und Blutdruck messen können. Momentan muss aber noch abgewartet werden, bis Apple Informationen zu den Entwicklungen preisgibt.

Wollen Sie mehr über Ihre Herzgesundheit erfahren? Lesen Sie hier, was genau arterielle Hypertonie bedeutet und welche Blutdruckwerte optimal sind!

Hinweis: Wenn Sie ein hier vorgestelltes Produkt nach Klick auf einem unserer Links kaufen, erhalten wir eine Provision. Dies beeinflusst allerdings nicht die Neutralität dieses Beitrags.